Blazer: Mango, Shirt & Shoes: Vans, Pants: Only, Bag: Rebecca Minkoff, Sunglasses: Quay

Ursprünglich aus der Herrenkonfektion gestohlen ist er heute in den Kleiderschränken aller #girlbosses zu finden: der Blazer. Und seien wir mal ehrlich: wir Frauen wissen ihn ohnehin besser zu tragen. Ob über dem kleinen Schwarzen oder Hoodie, zum Minirock oder Skinny Jeans, der Blazer verleiht jedem Look eine besondere Note. Ich wüsste seinen besonderen Charme nicht besser zu beschreiben als Nina Garcia es in The One Hundred formuliert:

The beauty of the blazer is that it does a tango between the masculine and the feminine, the formal and the casual, the preppy and the trendy, the smart and the sexy. You can’t quite pin it down, and therein lies its charm.

Nüchtern betrachtet handelt es sich bei diesem Outfit um Skinny Jeans (wenn auch in der gecoateten Variante), ein Logoshirt und Sneaker, alles in Schwarz-Grau (gääähn…), aber der Blazer gibt dem Ganzen Struktur, stellt einen Bruch zur rein sportlichen Lässigkeit dar. Und diese bewussten Stilbrüche sind meiner Meinung nach von großer Bedeutung wenn man einen Look zusammenstellt; sie machen ein Outfit erst interessant. In diesem Fall habe ich mich für einen aktuellen, längeren Doppelreiher entschieden, dessen Oversized-Form mit Schulterpolstern zu mir als großer Frau und zur schmalen Hose passt. Trend hin oder her, frau sollte sich für eine Form entscheiden, die auch zur eigenen Person und Statur passt.

Verrückterweise könnte ich wohl noch eine seitenlange Ode an den Blazer als absolutes Key Piece schreiben, möchte mich aber kurz fassen. Er ist jedenfalls mein treuer Begleiter in stressigen Situationen wie Präsentationen, Prüfungen, wichtigen Meetings, da er mich durch seiner Struktur an eine gute Haltung erinnert und durch das Revers immer ein wenig angezogener, ernster wirken lässt. Doch mit diesem Outfit wollte ich beweisen, dass er auch im Alltag eine Berechtigung hat. Ist mir das in deinen Augen gelungen? Und bist du ebenfalls ein Blazerfan?

E: This outfitpost has turned into a declaration of love for blazers… I’m going to spare you the details, but let me just say that this sporty look would be incredibly boring and slightly juvenile if it weren’t for the structure and slight juxtaposition of the blazer. It is such a key piece to me, a trusty friend when it comes to serious business like official presentations or interviews that you can pair with pretty much everything. I’m so glad blazers are back in fashion, what do you think? Do you like this casual look? In any case, have a lovely week, XXOO Anna

Blazer Love Falltime Faves

 

Auch interessant

1 Kommentar

Antworten

Dеfinitely believe tһat ѡhich you said. Your favorite reason appeared to be on the internet the easiest thing to be aware оf.
I say to you, I ϲertainly gеt ɑnnoyed while people think about worries
that they jᥙst don’t know about. Ⲩou managed to
hit the nail up᧐n the top as well as defined out the whߋle thing without having siԁe-effects , people can take
a signal. Will likely be back to get more. Thanks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *