Phasenweise kaufe ich einen Artikel nach dem anderen im immer gleichen Schema, gewisse Trends dominieren meinen gesamten Kleiderschrank. So verhält es sich zurzeit mit „Dark Florals“, Blumenprints auf dunklem Untergrund. Sie sind retro und feminin, erhalten aber in der dunklen Farbgebung einen rockigen Touch. Und da ich noch keinen Playsuit mit meinem Lieblingsdruck besaß, konnte ich immerhin diese textile Urlaubsinvestition noch vor mir selbst rechtfertigen…

romper, kimono, shirt: H&M, sandals: Birkenstock, bag: souvenir from Ibiza, choker: Rossmann

Meine Obsession mit floralen Prints mag auch auf mein derzeit größtes Projekt zurückzuführen sein: den Dschungel hinter unserem Haus in einen Garten zu verwandeln.

Blumen machen die Menschen fröhlicher, glücklicher und hilfsbereiter. Sie sind der Sonnenschein, die Nahrung und die Medizin für die Seele.
Luther Burbank

Gärtnern bedeutet mehr Arbeit als ich gedacht hätte, mehr Zeit- und Kraftaufwand, andererseits ist es auch wahnsinnig entspannend, in der Erde zu wühlen und der Natur so nah zu sein, den Garten nach eigenen Vorstellungen zu gestalten… In jedem Fall erinnern mich florale Prints an dieses Hobby; wie gefällt dir dieser blumige Trend und dieses Outfit?

E: When shopping, I go through phases of buying very similar things. Lately, I have been obsessed with dark floral prints: they’re retro, feminine yet edgy. Also, they remind me of one of my favourite new pastimes: gardening. How do you like this look anyway?

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *