„Books are a uniquely portable magic.“ Stephen King

Bücherliebe

Ohne ein Buch – oder zumindest meinen Kindle — fahre ich nirgendwohin. Aber im Alltag fehlt mir in der Regel die Ruhe dem geschriebenen Wort die ihm gebührende Aufmerksamkeit zu widmen. Zum Glück gibt es den Sommerurlaub, endlich Zeit und Muße sich dem großen Stapel ungelesener Bücher zuzuwenden. Einige Favoriten aus diesem Urlaub:

  • Mexiko. Ein Länderporträt. (Jürgen Neubauer):

Ein unterhaltsames Buch voller Informationen zu unserem Reiseland. Nach dieser Lektüre fielen mir viele lokale Besonderheiten ins Auge, die ich sonst wahrscheinlich nicht wahrgenommen, angesprochen oder verstanden hätte. Der Autor, der seit einigen Jahren in Mexiko lebt, macht uns mit dem Alltagsleben der Mexikaner bekannt, von Festen über Musik zum Essen und der Religiösität, aber auch den sozialen Verwerfungen, den Sorgen und Nöten der Mexikaner. Dieses Buch ist fesselnd geschrieben, zugleich bildreich  und informativ. Es macht Lust darauf, nicht nur das Land mit seiner reichen Geschichte, sondern auch seine Bewohner kennen zu lernen. Eine absolute Reisebereicherung!

  • Gretchen (Einzlkind)

Noch kein Roman hat mich so laut lachen lassen, die verwunderten Blicke von den Sonnenliegen nebenan war es aber absolut wert. Die Hauptfigur Gretchen Morgenthau ist eine Legende des Theaters, eine echte Diva, die auch als Rentnerin ihren Status als berühmte Ex-Intendantin genießt. Doch dann wird sie wegen einer „Unachtsamkeit“ zu vier Wochen auf einer Vulkaninsel bei Island verurteilt. Sie soll mit den in ihren Augen zurückgebliebenen Einheimischen ein Theaterstück aufführen. Welten prallen aufeinander. Ein wahnsinnig witziger, einfallsreicher Roman mit Herz.

  • Die unterträgliche Leichtigkeit des Seins (Milan Kundera)

Poetisch, philosophisch mutet diese schöne, tragische, wunderbare Liebesgeschichte zwischen den beiden so gegensätzlichen Figuren Tomas und Teresa an, die in den Wirren von Prager Frühling und Sowjetischer Armee in den Westen flüchten und deren Liebe immer wieder auf die Probe gestellt wird, um schließlich noch stärker zu werden. Es geht intensiv um Liebe und Sexualität ohne jemals kitschig zu werden.

Kennst du eins der genannten Bücher? Welche Werke hast du in letzter Zeit verschlungen?

bücherliebe2

E: I don’t go anywhere without a book or at least my trusty Kindle. However, there hardly ever seems to be enough peace and quiet to give books the sort of undivided attention they deserve. Thank God for summer vacations, the perfect time to tackle that humungeous TBR pile. My favourites of this holiday include only one international bestseller: Milan Kundera’s The Unbearable Lightness of Being. If you haven’t heard of this one already (which I highly doubt): it’s a poetic, philosophical novel set in the 1968 Prague Spring period of Czechoslovak history. What I love about it is how intensely emotional it is without ever crossing the line into „kitsch“ territory. Have you read it and if so what do you think? Any more recommendations?

Auch interessant

2 comments

Antworten

Thanks extremely valuable. Will share site with my pals. https://www.youtube.com/watch?v=vIJzPyBZiQA

Antworten

Vielen Dank für die freundlichen Worte zu meinem Buch! Ich hoffe, du hast deine Reise nach Mexiko genossen!
Herzliche Grüße aus Querétaro
Jürgen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *